in tartu-leben auf strom
Montag, 25. Februar 2008
ausflug nach setomaa
Montag, 25. Februar 2008, 00:30
letzten samstag waren marina,dorothea,christian,kaidi und ich in setomaa.
wir haben uns ein auto gemietet und sind dann morgens bei strahlendem sonnenschein losgefahren den südosten estlands zu erkunden. unser erstes ziel war värska und die sich dort befindende Setu farm-ein nachgebautes Bauernhofgelände aus dem 19ten jahrhundert. Es war wunderschön verschneit und sehr kalt,aber in einem gebäude (dort wo man handgemachte souvenirs kaufen konnte) war es mollig warm und wir konnten uns aufwärmen.außerdem gehört zur farm auch noch ein restaurant mit typisch estnischem essen.




im restaurant gab es auch eine sehr niedliche katze,die unser aller herz erfreut hat:


nägemiez
ein weiteres ziel waren die sandsteinhöhlen in piusa,aber vorher haben wir uns das abenteuer gegönnt den kleinen russischen streifen zu druchqueren
dorothea und christian waren sogar so mutig einen fuß auf russsiche gebiet zu setzen,obwohl es verboten ist:


nach diesem atemberaubendem intermezzo ging es dann nach piusa in der hoffnung in den sandsteinhöhlen rumzukriechen.leider konnten wir nicht hinein und wir musste uns mit einer schneeballschlacht und einem schönen spaziergang zufrieden geben

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren



Sonntag, 24. Februar 2008
tallinn und was man da so findet
Sonntag, 24. Februar 2008, 17:44
natalia ist seit letztem mittwoch zu besuch und gestern sind wir ganz früh aufgestanden,um nach tallinn zu fahren.
das wetter war wunderbar-etwas windig,aber sonst prima:)
hier sieht man mal wi stark die sonne geschienen hat..das ist auf dem rathausplatz:


wir haben uns die altstadt angeschaut und viele tolle sachen entdeckt..zum beispiel diese bilder hier:






street art haben wir übrigens auch entdeckt..viele von denen sind auch in meinem eesti tänavakunsti kalendar:)
wie zum beispiel die hier:




und das sind meine 2 absoluten lieblingsaufkleber:



und das ist natalia bei ihrem neuen lieblingshobby...photographieren..:

mir macht es aber auch spaß:



und das sind wir im bus nach tallinn..die zeit hier schließt nahtlos and den barcelona letzten märz an:






besonders erwähnenstwert ist auch natalias große anstrengun aus sich selbst die estnische flagge zu machen..hier das großartige ergebnis:

man beachte das sich natalia in ihrem schwarzen armreif spiegelt..ein schönes kleines detail:)




lecker essen waren wir auch und zwar hier:





leider haben wir den namen von dieser lounge vergessen und die bedienung oksana la vie (wenn das mal kein künstlername ist!) war nicht die freundlichste..trotzdem hat es uns gut gefallen,kein wunder bei dem ambiente :)
kurz davor hatte ich für 5 minuten meine kamera verloren.zum glück konnte ich den laden wieder finden,in dem wir zuvor waren und zum allergrößten glück hat die nette verkäuferin gut auf meine kamera aufgepasst..

nach dem essen sind wir auf dem domberg spazieren gegangen..haben uns die alexander nevski kathedrale angeschaut und später sind wir dann in einem schönen cafe gelandet ..der popular bar und haben uns dort erstmal wieder entspannt und gute musik genossen..
dann sind wir zurück zum busbahnhof und hätten fast in getrennten bussen nach hause fahren müssen,weil wir 2 unterschiedliche tickets hatten,aber da natalia mit dem russischen busfahrer ganz dicle war,konnte ich trotz anderem ticket auch noch mitfahren und wir hatte eine schöne rückfahrt..schräg gegenüber von uns saß ein äußerst betrunkener russe,der wie viele andere gestern in tallinn "tag der armee" gefeiert hat.wir glauben,dass sich die ganzen esten bereits in pärnu auf den heutigen estnischen nationalfeiertag vorbereiteten und die russen alle in tallinn ihren feiertag zelebrierten.


zum schluss: palju õnne sünnipäevaks eesti!!!
auch den heutigen tag haben wir schön verbracht,in dem wir 3 stunden im crepp saßen und uns dann noch supilinn angeschaut haben.im nieselregen.trotzdem war es schön und natalia beherrscht die estnischen zahlen ganz wunderbar! väga tubli tüdruk! :)

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Montag, 28. Januar 2008
ich bin wieder da.jetzt ist alles klar.
Montag, 28. Januar 2008, 11:10
ich sitze gerade in der bib und sollte lesen und mich weiterbilden.aber ich kann mich nicht konzentrieren und ich sehne mich nach unserem wunderschönen sofa in unser mittlerweilen unerreicht schönen wohnung!
bald kann ich auch mal ein paar bilder reinstellen.wie immer das alte problem: keine batterien in der kamera.
weitere brisante informationen folgen beim nächsten langeweile schub.
brisant ist das neue inhaltsleer.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



... ältere Einträge